Georg-Weber-Platz 2
8570 Voitsberg

03142 / 22 446

Grundsätzlich stellen fieberhafte Infektionen vor allem im ersten Lebensjahr eine ernste Erkrankung dar, weswegen in dieser Altersgruppe immer ein Arzt konsultiert werden sollte.

Die angeführten Arzneimittel sind Vorschläge aus einer Gruppe vieler anderer gleichwertiger Medikamente und nicht als Produktempfehlung zu verstehen.

Nach Terminvereinbarung kann die individuelle Reiseapotheke gerne besprochen und für rezeptpflichtige Medikamente ein entsprechendes Rezept mitgegeben werden.

Vorschlag für den Inhalt einer Reiseapotheke:

  1. Zur Behandlung banaler oberflächlicher Verletzungen: Pflaster, physiologische Kochsalzlösung zur Wundreinigung, Wundgaze zur Verhinderung des Anklebens nässender Schürfwunden am Pflaster, Pinzette zur Fremdkörper – oder Zeckenentfernung, Schleimhautdesinfektionsmittel (z.B. Octenisept® oder Betaisodona®)
  2. Fieberthermometer
  3. Sonnenschutzmittel, UV-Schutzkleidung langärmelig, Kopfbedeckung, Sonnenbrille (Achtung: Sonnenbrände sind unbedingt zu vermeiden!)
  4. Flüssigkeits-und Elektrolytersatz bei Darminfektion (Durchfall und/oder Erbrechen): z. B. NORMOLYT® lösliches Pulver. Achtung: Bei offensichtlich gutem Trinkverhalten kann es durch massiven Durchfall dennoch zur „Austrocknung“ (Dehydration) kommen.
  5. Schmerzen und Fieber: Nureflex® oder Mexalen® oder Parkemed® (Dosierung nach Gewicht und Alter): Achtung auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr!
  6. Juckende Hautausschläge, Insektenstiche: z. B. Fenistil® – Gel
  7. Bei Sonnenbrand (Achtung: Sonnenbrände unbedingt vermeiden!): im äußersten Notfall: Advandanmilch®, für max. 2 Tage 2 x täglich.
  8. Quallenschutz: Wichtig: Örtliche Bade– und Quallenwarnungen ernst nehmen! Vorgehen bei Kontakt mit nicht gefährlichen Quallen (d.h., es kommt nur zu lokalen Reaktionen; allergische Reaktionen sind aber immer möglich.) – wie es in nahen Mittelmeerregionen zu erwarten wäre:

    • Wasser verlassen
    • Kein Süßwasser auftragen, Abwaschen mit Salzwasser
    • Entfernen der Tentakeln mit Sand
    • Kühlung, ev. Auftragen cortisonhältiger Salben

    Als Vorsorgemaßnahme und ev. in Kombination mit Sonnenschutz sinnvoll: SAFE SEA®

    Ausgeprägte Narbenbildungen und Hyperpigmentierungen (dunkle Streifen oder Flecken) sind als Folge von Quallenverletzungen beschrieben.

  9. Augenentzündung (nur nach ärztlicher Untersuchung): Refobacin®- Augentropfen (antibiotisch)
  10. Halsentzündungen: easyangin Lutschtabletten® – altersentsprechende Dosierung. Ärztliche Untersuchung empfohlen, da bakterielle Halsinfektionen antibiotisch zu behandeln sind. Ein Antibiotikum kann mitgenommen und gewichtsadapiert nach ärztlich gesicherter Diagnose verabreicht werden.
  11. Dauermedikamente - hitzegeschützten Transport und Lagerung beachten.

               Urlaub: 27. und 28. Juli 2017: 10. 08. 2017 bis 24. 08. 2017